Auftakt: Der bewaffnete Freund

Nach einer langen Pause ist tausend worte tief zurück auf Berliner Bühnen. Um genau zu sein auf der Bühne des Clubs der Werkstatt der Kulturen, Wissmannstr. 32, jeden zweiten Mittwoch im Monat um 19 Uhr.

Die Auftaktveranstaltung fand gestern statt:

Alejandro machte die Bar, Nancy sorgte für Ruhe und Ordnung, Marita verkaufte freitext und Bücher, Hendrik und Henning machten Licht und Sound, Khalito schoss Fotos, Yüksel filmte, Raul las aus seinem Roman: „Der bewaffnete Freund“, Imran legte auf, Deniz stellte fragen.

Imran war auch schon einmal als Autor bei tausend worte tief. Damals noch im Café :vor wien. Oder im tausend worte café, wie einige Eingeweihte zu sagen pflegten. Er hatte die traurige Geschichte „Elvan“ aus seinem Erzählband „Hürriyet Love Express“ gelesen. Aziza A. hatte aufgelegt. Als er hörte, dass tausend worte tief wieder zurück ist, erklärte er sich sofort dazu bereit, die Musik der ersten Veranstaltung durch die Lautsprecher zu pusten. Er legte psychedelische Instrumentals auf und Raul las zwei längere Abschnitte aus der Geschichte von Alex, der seinem Jugendfreund Zubieta, Kopf einer militanten Untergrundorganisation, einen Gefallen tut und aus Frankreich and die spanische Küste fährt. Alex hat Angst. Alex hat panische Angst. Angst davor aufzufliegen, verhaftet zu werden. Gefoltert zu werden. Diese Angst wird im Roman sukzessive aufgebaut. Bald wird deutlich, dass es nicht allein um die Furcht vor Haft und Folter geht. Die Angst ist ursprünglicher. Sie hängt mit den Leerstellen Europas zusammen, mit der Angst vor Verantwortung, vor Kontrollverlust, mit dem Zwang funktionieren zu müssen, mit dem Gefühl des Fremdseins und der Unfähigkeit zur Nähe.

Die Atmosphäre des im Keller gelegenen Clubraums zusammen mit Imrans Musik und Alex‘ Reise der Angst, so einige Stimmen aus dem Publikum, verhalfen in die tausend worte Welt vor zu dringen. Wenigstens für anderthalb Stunden.

Fotos: Bühne, Raul Zelik, Imran Ayata, Deniz Utlu, Raul und Deniz (von oben nach unten):

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: