Daniela Janjic

Daniela Janjic wurde 1984 in Mostar geboren und wuchs in Bosnien und Herzegowina sowie in Schweden auf. Seit 1993 lebt sie in Winterthur/Schweiz. 2005 begann sie ein Germanistikstudium an der Universität Zürich. 2005/2006 war sie Teilnehmerin des „Dramenprozessor“ am Theater an der Winkelwiese, Zürich, wo sie auch mehrfach als Regieassistentin gearbeitet hat. Ihr Stück „Gelbe Tage“ wurde beim 4. Wochenende der jungen Dramatiker im September 2006 in szenischer Lesung an den Münchner Kammerspielen vorgestellt; die Uraufführung war im Januar 2008 am Theater an der Winkelweise, Zürich. Im selben Monat wurde ihr Einakter „Der Umsturz der Milchkanne“ als Teil der „Deutschlandsaga“ (60er Jahre) an der Schaubühne am Lehniner Platz, Berlin, gezeigt (Regie: Jan-Christoph Gockel). Ihr Kurzstück „Vaters Traum von Kirschbaumblüten“ hatte im März 2008 am Stadttheater Bern als Teil des Autorenspektakels „Der Fremde ist nur in der Fremde fremd“ Premiere (Regie: Tanja Richter). Im Rahmen des zweiten Kurzstückefestivals des Stadttheaters Bern wurde ihr Kurzstück „Durch Geister fahren“ 2009 am Stadttheater Bern aufgeführt. (Regie: Max Merker).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: